Protokoll zur Mitgliederversammlung der Bezirksgruppe Gelsenkirchen vom 14.03.2019
Tagungsort Café Restaurant Waldhaus GmbH, Nienhauser Str. 43, 45883 Gelsenkirchen, Beginn 19:00 Uhr
 
1. Begrüßung
Frau Bülhoff eröffnet die Veranstaltung um 19:15 Uhr und begrüßt die Anwesenden. Es sind 26 Mitglieder der Bezirksgruppe Gelsenkirchen anwesend. Frau Bülhoff schlägt Herrn Brotzki als Versammlungsleiter für den Abend vor. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen. Herr Brotzki übernimmt die Versammlungsleitung.

2. Genehmigung der Tagesordnung
Die vorgelegte Tagesordnung wird ohne Anmerkungen von den anwesenden Mitgliedern angenommen.

3. Bericht des Vorstandes
Frau Bülhoff berichtet stellvertretend für den Vorstand über die Aktivitäten des vergangenen Kalenderjahres und gibt einen Ausblick auf die diesjährigen Veranstaltungen.
Der Vorstand bedankt sich bei allen Aktiven, von denen viele auch hier an der Mitgliederversammlung teilnehmen. Ein besonderer Dank geht an Jana Rücker, die in den vergangenen Wochen viel private Zeit in den Aufbau einer neuen Homepage und eines Newsletters für die Bezirksgruppe Gelsenkirchen investiert hat.

4. Bericht der Kassenwartin
Frau Hofmann berichtet über die Entwicklung der Kasse und erläutert einzelne Postitionen. Der Kassenbestand ist im Vergleich zum vorigen Kalenderjahr leicht zurück gegangen. Es waren in 2018 mehrere Ausgaben in Verbindung mit dem neuen Trainingsgelände in Bochum notwendig. Einzelne Rückfragen werden von Frau Hofmann zur Zufriedenheit der anwesenden Mitglieder beantwortet.
 
5. Bericht der Kassenprüfer
Stellvertretend für beide Kassenprüfer berichtet Andreas Laas über die durchgeführte Kassenprüfung. Es wurde eine ordnungsgemäße Kassenführung festgestellt.

6. Entlastung der Kassenwartin
Herr Laas beantragt die Entlastung der Kassenwartin. Der Antrag wird einstimmig ohne Enthaltungen angenommen. Die Kassenwartin ist entlastet.
 
7. Entlastung des Vorstandes
Daraufhin beantragt Sabine Schneider die Entlastung des Vorstandes. Der Antrag wird einstimmig ohne Enthaltungen angenommen. Der Vorstand ist entlastet.
 
8. Wahlen
In diesem Jahr werden die Wahlen des Vorstands sowie der Kassenprüfer und deren Stellvertreter durchgeführt.
Wahl eines Wahlleiters

  • Frau Bülhoff schlägt Herrn Brotzki als Wahlleiter vor, da dieser selbst nicht mehr für
    ein Amt zur Verfügung steht und somit auch nicht gewählt werden kann. die Versammlung
    stimmt dem Vorschlag einstimmig zu und Herr Brotzki übernimmt die
    Wahlleitung.
  • Wahl des 1. Vorsitzenden
    Zur Wahl als 1.Vorsitzende wird Frau Christina Hofmann vorgeschlagen. Es gibt
    keine weiteren Vorschläge. Frau Hofmann wird von der Versammlung einstimmig
    ohne Enthaltungen gewählt und nimmt die Wahl an.
  • Wahl des 2. Vorsitzenden
    Zur Wahl als 2.Vorsitzende wird Frau Heike Bülhoff vorgeschlagen. Es gibt keine
    weiteren Vorschläge. Frau Bülhoff wird von der Versammlung einstimmig ohne
    Enthaltungen gewählt und nimmt die Wahl an.
  • Wahl des Kassenwartes
    Zur Wahl als Kassenwartin wird Frau Marie Klaes vorgeschlagen. Es gibt keine
    weiteren Vorschläge. Frau Klaes wird von der Versammlung einstimmig ohne Enthaltungen
    gewählt und nimmt die Wahl an.
  • Wahl des Schriftführers
    Zur Wahl als Schrfitführerin wird Frau Sabine Schneider vorgeschlagen. Es gibt
    keine weiteren Vorschläge. Frau Schneider wird von der Versammlung einstimmig
    ohne Enthaltungen gewählt und nimmt die Wahl an. 
  • Wahl der Kassenprüfer und Stellvertreter
    Zum Kassenprüfer werden Doris Engel und Andreas Laas, als Stellvertreter Katharina
    Laukamp und Marion Fichtner vorgeschlagen. Der Wahlleiter schlägt der Versammlung
    vor, aufgrund keiner weiteren Vorschläge diese Personen in einem
    Wahlgang zu wählen. Dieser Vorschlag wird von der Versammlung begrüßt und
    einstimmig ohne Gegenstimmen angenommen. Die vorgeschlagenen Personen
    werden von der Versammlung in einem Wahlgang gemeinsam einstimmig ohne
    Gegenstimmen gewählt. Alle nehmen ihr gewähltes Amt an.


 9. Anträge
 Es sind keine Anträge zur Tagesordnung beim Vorstand eingegangen.


 10. Verschiedenes
 Frau Fichtner regt an ein Seminar zum Thema „Anti-Giftköder“ zu organisieren. Der Vorschlag wird diskutiert und angenommen. Es wird über die Organisation  des Stammtischtermins gesprochen. Stammtische sollten zu alternierenden Terminen angeboten werden und wenn möglich mit Themen versehen sein. Der Vorstand wird diese Vorschläge aufnehmen und sich um Umsetzung bemühen.

 11. Verabschiedung und Ende der Versammlung
 Um 21.30 Uhr endet die Veranstaltung.