Welpenkurs

Welpenprägung wird bei uns schon ab der 8. Lebenswoche des Hundes angeboten. Dabei geht es weniger darum, dem ja noch sehr kleinen Welpen die genauen Grundlagen der Begleithundeausbildung zu vermitteln, als mehr darum, dem Welpen und seinem Führer zu zeigen, wie auf sehr spielerischere Weise ein Einstieg in die Ausbildung des Hundes aussehen kann. Denn gerade in diesen ersten Wochen lernt Ihr Welpe über die gerade stattfindende Prägungsphase alles Neue auf eine natürliche, spielerische Weise kennen und prägt es sich als eine Selbstverständlichkeit ein. An so einem Welpenprägungstag gehen Spiel, Erkundung alles Neuen und Training des Gehorsams fliessend ineinander über. Das Laufen über eine Plastikplane gehört genauso dazu wie das Krabbeln durch einen Tunnel oder das Laufen an der Leine mit Sitz- oder Platz- Kommandos, die gelernt werden wollen. Beginn jeder Zeit möglich.

 

 

Junghundekurs

Im Junghundekurs werden die im Welpentraining geschaffenen Grundlagen gefestigt. Wir stehen Ihnen in der schwierigen Zeit der Pubertät mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Ihre alltägliche Arbeit mit dem Hund durch konstantes und retrievergerechtes Training. Im Junghundetraining erlernen Ihre Vierbeiner, wie sie sich im Alltag ‘gehorsam’ verhalten sollen, wie Sie die Grundlagen vertiefen. Sie lernen des weiteren die retrieverspezifische Ausbildung mit dem Dummy näher kennen. Wir bereiten Sie auf eine Begleithundeprüfung vor und zeigen Ihnen wie es danach mit Ihrem Vierbeiner weiter gehen kann.

 

 

 

Dummy Anfänger

Da unsere Retriever Spezialisten für die Arbeit nach dem Schuss sind, die meisten Hundeführer ihren Hund aber nicht auf der Jagd führen können oder auch wollen, bildet die Dummyausbildung die ideale Alternative zur Arbeit mit Wild. Viele unserer Hunde bringen durch ihre Anlagen eine überaus hohe Bereitschaft zur Arbeit mit -  ‘will to please’ - dieser Begriff sagt eigentlich schon alles aus: Der Wille, dem Führer zu gefallen. Die in der Begleithundeausbildung gelernten Unterordnungselemente werden auch hier nicht vergessen, denn sie sind Bestandteil jeder Dummyprüfung. Die Ausbildung verlangt aber auch - wie bei der Begleithundearbeit oder jeder anderen Ausbildung - ein entsprechend konstantes Training mit dem Hund.
Es ist ein Lernprozess, der genauso wie beim Menschen auch, einmal durchgemacht, jederzeit erfolgreich wiederholt werden kann. Die Trainingsgruppen bereiten sich auf die von DRC e.V. oder LCD e.V. angebotenen Dummy A-Prüfung bzw. Workingtests vor.

 

 

 

Dummy Fortgeschrittene

Im Dummykurs für Fortgeschrittene werden die Basic’s aus den Dummy-Einsteigerkursen vertieft. Wir möchten Freie Verlorensuche, Markierung und Einweisen noch intensiver bearbeiten und in Kombination stellen. Im fortgeschrittenen Kurs geht es darum, die einzeln erlernten Teilelemente noch besser zusammen zu setzen. Natürlich geht es auch darum, Sie auf eine Prüfung im Dummy F Bereich vorzubereiten. Mit Ihnen zusamen wollen wir Sie auf einen Workingtest vorbereiten.

 

 

Begleithundekurs

Der Übergang von der Junghundegruppe zur Begleithundeausbildung geschieht fließend. Die Ausbildung bildet die Basis für einen gut erzogenen und sozial ausgeglichenen Begleithund. Das Training findet grundsätzlich in Gruppen von ca.10 Hunden statt. Zum Training gehört die Leinenführigkeit genauso wie das Laufen frei bei Fuß. Sitz und Platz werden im Laufe der Ausbildung zu einem sicheren und selbstverständlichen Kommando für den Hund. Durch die schon früh stattfindende Prägung in den Welpengruppen sind Übungen in Menschenmengen und an ungewohnten Orten wie Bahnhöfen und stark befahrenen Straßen ein wichtiger Bestandteil zur Ausbildung eines sicheren Begleithundes. Mittlerweile wird die Begleithunde-Ausbildung nicht mehr allein auf die Prüfung ausgerichtet; auch die Dummyarbeit beschränkt sich nicht mehr unbedingt nur auf den einfachen Apport. Selbstverständlich soll auch der Spaß an der Hundearbeit nicht zu kurz kommen. Ziel in diesen Ausbildungsgruppen bleibt aber zunächst die erfolgreich bestandene BHP (Begleithundeprüfung des DRC e.V.).

 

 

Oldiekurs

Dieser Oldiekurs in unserer Bezirksgruppe richtet sich an die fitten Oldies ab 8 Jahren. Die Hunde sollten Workingtesterfahrung mitbringen und noch ambitioniert im moderaten F – Niveau arbeiten! Kleine Fehler oder Defizite spielen keine Rolle, da die Arbeitsfreude der Hunde und der Spaß der Hundeführer im Vordergrund stehen sollten.